Universität Osnabrück, FB 3

Katholische Theologie


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Hier finden Sie aus dem Fachgebiet "Christliche Sozialwissenschaften" (Sozial- und Umweltethik, Tierethik) aktuelle Ankündigungen und Termine von bevorstehenden Veranstaltungen.

 

 

"On death and dying, on life and living" - auf den Spuren von Elisabeth Kübler-Ross

Die bedeutende schweizerisch-amerikanische Psychiaterin, Sterbebegleiterin und -forscherin Elisabeth Kübler-Ross (1926, Zürich - 2004, Arizona) hat sich als Pionierin auch ausgiebig mit Nahtod-Erfahrungen sowie mit der Frage befasst „Was lehren uns die Sterbenden?“


Wir reisen in die Schweiz (Stationen: Heidelberg, München, Basel, Zürich, Meilen, Amden) und treffen auf Verwandtschaft und Freunde von ihr - Personen, die an ihren legendären Workshops zur Trauerbewältigung und Seelenheilung teilgenommen haben und uns aus eigenem Erleben authentische Informationen über das erfolgreiche Wirken der verdienten Ärztin geben können. Wie wurden die Workshops praktisch durchgeführt, warum und inwiefern waren sie für tausende von Menschen seelisch heilsam und körperlich hilfreich? Außerdem sprechen wir mit Menschen, die eine Nahtod-Erfahrung hatten, sowie mit dem Seelsorger und Sterbebegleiter Matthias Brefin, der im Jahr 2004 Ehefrau und Tochter bei einem Tsunami verlor, und mit einem Vertreter des Vereins „Dignitas“, der Menschen zum Durchführen von Suizid ein Schlafmittel in tödlich wirkender Dosis zur Verfügung stellt.


Während der gesamten Reise begleiten uns von Elisabeth Kübler-Ross Texte und Videos, über deren Sinngehalt für ein erfülltes Leben und gutes Abschiednehmen von dieser Welt wir gemeinsam reflektieren. Die Zugfahrt nutzen wir jeweils zur Vor- und Nachbereitung einzelner Programmpunkte.

Themen dieser Exkursion sind:
• Die häufig von Elisabeth Kübler-Ross thematisierten, bedeutsamen Konzepte „Unconditional Love”, „unfinished business“, sowie die Kraft der Vergebung.
• Nahtod-Erfahrungen - Kontakte ins Jenseits?
• Krisenereignisse und spirituelle Wendepunkte im menschlichen Leben.
• Trauerbewältigung.
• Angstfreies Abschiednehmen von dieser Welt.


Vorläufige Reiseplanung:

Dienstag, 02.05.:
Anreise mit Zwischenstopp in der malerischen Stadt Heidelberg, dort Gespräch mit Thomas Baur, dessen Lebensführung sich nach seiner Nahtod-Erfahrung radikal gewandelt hat (vom jugendlich brutalen Chef einer Rockerbande zum evangelisch-freikirchlichen Pastor). Ein Schwerpunktthema wird die heilende Kraft der Vergebung sein. Anschließend Weiterfahrt in den Raum München.

Mittwoch, 03.05.:
Austausch und Diskussion mit Mitgliedern der Gruppe „Nahtod-Erfahrung München“ (Werner Barz und andere), die alle jeweils Erlebnisse hatten, die sie mit einer jenseitigen Welt in Zusammenhang bringen. Nachmittag: Weiterreise nach Basel.

Donnerstag, 04.05.:
Treffen mit Familie und Freunden von Elisabeth Kübler-Ross und Diskussion mit Mitgliedern der schweizerischen „Arbeitsgemeinschaft Elisabeth Kübler-Ross“, darunter der Seelsorger und Sterbebegleiter Matthias Brefin, der im Jahr 2004 Ehefrau und Tochter bei einem Tsunami verlor. Besuch des in der Schweiz bekannten und beliebten Gospel-Sängers Bo Katzman, der nach seiner „Jenseits-Erfahrung“ zwei Bücher zu diesem Thema geschrieben hat. Weiterreise in den Raum Zürich. Dort Vortrag von und Gespräch mit einem Vertreter des als gemeinnützig eingestuften Vereins „Dignitas“, der neben anderen Aufgaben Menschen zum Durchführen von Suizid ein Schlafmittel in tödlich wirkender Dosis zur Verfügung stellt; Themen: Suizidprävention, Patient/ inn/ enverfügungen sowie der sehr umstrittene assistierte Suizid.

Freitag, 05.05.:
Weiterreise zu dem kleinen Ort Meilen am Zürichsee. Dort Besuch des Hauses, in dem Elisabeth Kübler-Ross jahrelang gewohnt hat, und der „Kübler-Ross-Straße“, die vor wenigen Jahren so benannt wurde, als die Sterbeforscherin zur Ehrenbürgerin des Ortes erklärt wurde. Wir lesen Texte von ihr und reflektieren diese in gebirgiger Umgebung mit Blick auf Alpen und Zürichsee. Weiterreise nach Amden, wo die unermüdliche Ärztin in alpiner Landschaft Urlaube verbracht und Kräfte geschöpft hat, dort eine kleine kontemplative Wanderung.

Samstag, 06.05.:
Gemeinsames Resümee und Rückreise.

Die Exkursion wird bezuschusst.
Vorbesprechungen zu inhaltlichen Details, organisatorischen Fragen und Kosten finden statt am:
Freitag, 17. Februar, um 12:15 Uhr, sowie
Freitag, 7. April, um 16:30 Uhr.

Informationen für Gasthörende:
Gaststudierende sind willkommen. Bitte übersenden Sie der Dozentin (birgit.hegewald@uni-osnabrueck.de) vor Kursbeginn Ihre E-Mail-Adresse, zur Vergabe der Seminarplätze und damit sichergestellt ist, dass Sie rechtzeitig von ergänzenden Hinweisen zur Vorbereitung und Änderungen (Räume, Zeiten) informiert werden können.

 

Literatur, Medien und Internet-Links:

• Brefin, Matthias: 10 Jahre Tsunami. Seelsorger verlor Frau und Tochter: „Diese Bilder kommen wieder in mir auf“. Interview von Martin Toengi. Basel: bz -Basellandschaftliche Zeitung vom 26.12.2014, www.basellandschaftlichezeitung.ch/basel/baselbiet/seelsorger-verlor-frau-und-tochter-diese-bilder-kommen-wieder-in-mir-auf-128688293.
• Haupt, Stefan (2013): Elisabeth Kübler-Ross. Dem Tod ins Gesicht sehen. Berlin: Edition Salzgeber (DVD).
• Hegewald, Birgit (2015): Das tibetische Totenbuch - eine Kunst zu leben und zu sterben, in: Nicolay, Joachim (Hrsg.): Nahtoderfahrung und Religion. Beiträge aus Theologie, Philosophie und Medizin, Goch: Santiago 2015, 109-151.
• Kübler-Ross, Elisabeth (2010): Befreiung aus der Angst. Berichte aus den Workshops „Leben, Tod und Übergang“. München: Knaur.
• Kübler-Ross, Elisabeth (2009): On Death and Dying. What the dying have to teach doctors, nurses, clergy and their own families. Oxon: Routledge.
• Kübler-Ross, Elisabeth (1997): The wheel of life. A memoir of living and dying. New York: Touchstone.
• Elisabeth Kübler-Ross Family (2005): Elisabeth Kübler-Ross M. D. Is there life after death?
Louisville, CO: Sounds True, Inc. (2 CDs)
• Küng, Hans (2014): Glücklich sterben? München: Piper.
• Ritchie, George G. / Sherrill, Elizabeth (1978): Return from tomorrow. Grand Rapids, MI: Revell.
• Sogyal Rinpoche (2003): Das tibetische Buch vom Leben und vom Sterben. Ein Schlüssel zum tieferen Verständnis von Leben und Tod. Bern, München, Wien: Otto Wilhelm Barth Verlag.
• Tausch-Flammer, Daniela / Bickel, Lis (1999): Spiritualität der Sterbebegleitung. Wege und Erfahrungen. Freiburg im Breisgau: Herder.

Videos im Internet:
• Elisabeth Kübler-Ross zu Nahtod-Erfahrungen:
www.youtube.com/watch.
• Pratchett, Terry / Russell, Charlie (2011): Choosing to die. London: BBC, topdocumentaryfilms.com/terry-pratchett-choosing-to-die/.
• Nahtod-Erfahrung von Thomas Baur (Vergebung und spiritueller Shift vom Rocker zum Pastor): www.erf.de/index.php.
• Nahtod-Erfahrung von Werner Barz (spiritueller Shift vom geschäftstüchtigen Inhaber eines lukrativen Handwerksbetriebes zum ehrenamtlichen Suchtberater und Hospiz-Mitarbeiter): www.youtube.com/watch.
• „Jenseits-Erfahrung“ von Bo Katzman (Sinnfindung und Orientierung im Leben des heutigen Gospelsängers): www.youtube.com/watch.
• Nahtod-Erfahrung eines Jungen nach einem schweren Autounfall (amerikanischsprachig): www.youtube.com/watch.