Universität Osnabrück, FB 3

Katholische Theologie


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Veranstaltungsdetails

Schöpfung denken - Einführung in die Schöpfungstheologie

3.551

Dozenten

Beschreibung

Die Vorlesung will eine Einführung bieten in Grundfragen der christ¬lichen Schöpfungslehre. Sie orientiert sich am Leitmotiv der „creatio ex amore“ – der Schöp-fung aus Liebe. Was ist, hat seinen Ursprung in der Liebe, die Gott selbst ist. Ein solcher Schöpfungsglaube steht quer zu einem naturalistischen Weltbild, das Gen- und Biowissenschaften vertreten. Schöpfungstheologie will den Glauben an diesen Schöpfergott verantworten und ein Gespür für den Lebensfunken, den „göttlichem Atem“ in allem, was ist, ent¬wickeln. Dies ist auch das, was alle Religionen verbindet und was in einer immer stärker technisierten und funktionalisierten Welt einer der größten zu bewahrenden Schätze ist.
Die Vorlesung wird auf diesem Hintergrund Brücken zu einer Schöpfungsspiritualität bauen, die in das Staunen einführt, „daß etwas ist und nicht nichts“. Dabei wird sowohl der Blick auf die großen westlichen Traditionen christlichen Glaubens geworfen – wie z.B. auf Hildegard von Bingen – als auch der Blick auf andere Kulturen geweitet.

Weitere Angaben

Ort: 15/111
Zeiten: Di. 18:00 - 20:00 (wöchentlich)
Erster Termin: Di , 23.10.2018 18:00 - 20:00, Ort: 15/111
Veranstaltungsart: Vorlesung (Offizielle Lehrveranstaltungen)

Studienbereiche

  • Katholische Theologie > Systematische Theologie > Systematische Theologie: Dogmatik und Fundamentaltheologie
  • Schnupper Uni > Katholische Theologie
  • Katholische Theologie