Universität Osnabrück, FB 3

Katholische Theologie


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Veranstaltungsdetails

Facebook und Freundschaft. Digitalisierung als Thema der theologischen Ethik

3.556

Dozenten

Beschreibung

In der aktuellen Diskussion über die Digitalisierung wird immer klarer, dass sich die ethischen Probleme in diesem Zusammenhang nicht auf offenkundige Phänomene wie Datenmissbrauch, Cyber-Kriminalität oder Mobbing beschränken. Vielmehr werfen strukturelle Eigenschaften der digitalen Kommunikation ethische Fragen auf. Vor allem zwei Aspekte sollen Gegenstand des Seminars sein: Konsequenzen der Digitalisierung für die menschlichen Beziehungen (Freundschaft) und die Konsequenzen der Digitalisierung für die Unterscheidung von Privatheit und Öffentlichkeit. Für beide Aspekte spielen die großen Dienstleister (Google etc.) und die algorithmusgesteuerten Filterblasen eine entscheidende Rolle.
Es wird in der kritischen Auseinandersetzung nicht um platte Fortschrittsfeindlichkeit gehen. Es geht vielmehr darum, besser zu verstehen, welche Folgen die „digitale Revolution“ für zentrale Felder unseres Lebens hat und was die Moraltheologie für die denkerische Durchdringung und für die entsprechende Urteilsbildung beitragen kann.

Weitere Angaben

Ort: 15/E28
Zeiten: Di. 16:00 - 18:00 (wöchentlich)
Erster Termin: Di , 24.10.2017 16:00 - 18:00, Ort: 15/E28
Veranstaltungsart: Seminar (Offizielle Lehrveranstaltungen)

Studienbereiche

  • Katholische Theologie > Systematische Theologie > Systematische Theologie: Moraltheologie