Universität Osnabrück, FB 3

Katholische Theologie


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Veranstaltungsdetails

Die zehn Gebote - endlich verstanden (Nur für Bachelor-Studierende)

3.541

Dozenten

Beschreibung

Der Dekalog (die „Zehn Gebote“) ist der bekannteste Text aus dem Alten Testament. Er wird gerne herangezogen, wenn es um Grundfragen menschlichen Verhaltens und gesellschaftlichen Lebens geht. Obgleich uralt, erscheinen die Gebote ungebrochen in ihrer Orientierungsfunktion. Sogar das Deutsche Hygienemuseum(!) in Dresden widmete vor einigen Jahren diesem Thema eine Ausstellung. Fundamentalisten suchen in den Zehn Geboten gerne göttlichen Rückhalt für fragwürdige Positionen.

Viele Fragen stellen sich:
- Wird hier möglicherweise einem biblischen Text zu viel zugemutet?
- Wieso ist von Geboten die Rede, obwohl es sich mehrheitlich um Verbote handelt?
- Wie kommt man auf die Zahl? Der Text besteht doch aus 13 oder 14 Vorschriften!
- Wer ist eigentlich darin angesprochen? Die Menschen im Alten Israel? Nur Juden und Christen? Alle Menschen?
- Warum gibt es die Zehn Gebote gleich zweimal in der Bibel?
- Was bedeutet eigentlich „den Namen Gottes verunehren“? Muss es „töten“ oder „morden“ heißen? Was ist mit „begehren“ gemeint?

In gründlicher Textarbeit werden die Zehn Gebote erschlossen. Nebenbei vermittelt das Seminar auch Einsichten in den Prozess der verantwortlichen/wissenschaftlichen Auslegung biblischer Texte.

Weitere Angaben

Ort: 15/E28
Zeiten: Termine am Montag. 23.10., Montag. 30.10., Montag. 06.11., Montag. 13.11., Montag. 20.11., Montag. 27.11. 18:00 - 21:00
Erster Termin: Mo , 23.10.2017 18:00 - 21:00, Ort: 15/E28
Veranstaltungsart: Seminar (Offizielle Lehrveranstaltungen)

Studienbereiche

  • Katholische Theologie > Biblische Theologie: Exegese des Alten Testaments