Universität Osnabrück, FB 3

Katholische Theologie


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Veranstaltungsdetails

Menschenfreundliche Religiosität fördern - menschenfeindliche Haltungen abbauen. Was hilft in RU und Bildungsarbeit?

3.573

Dozenten

Beschreibung

Religionen können und wollen menschenfreundliche Haltungen fördern, doch leider zeigt sich, dass bestimmte rigide Formen von Religiosität auch ganz im Gegenteil menschenfeindliche Haltungen verstärken können. In Zeiten steigender Aggressivität in der Gesellschaft ist es doppelt wichtig, Religiositäten zu fördern, die Vorurteile abbauen.
Mit Hilfe empirischer Studien werden wir einen Einblick gewinnen in Zusammenhänge zwischen verschiedenen Formen von Religiosität und der Verstärkung oder Verminderung von Vorurteilen bzw. Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. Ebenso werden wir mit Modellen religiöser Entwicklung arbeiten (Fowler; Oser/Gmünder).
Auf der Basis dieser Einsichten werden in berufsbezogen nach Altersstufen getrennten Kleingruppen Orientierungslinien und mögliche Unterrichtsprojekte erarbeitet.

Weitere Angaben

Ort: 01/114
Zeiten: Mi. 14:00 - 16:00 (zweiwöchentlich, ab 01.11.2017), Termine am Freitag. 26.01. 12:00 - 20:00
Erster Termin: Mi , 01.11.2017 14:00 - 16:00, Ort: 01/114
Veranstaltungsart: Seminar (Offizielle Lehrveranstaltungen)

Studienbereiche

  • Katholische Theologie > Praktische Theologie