Universität Osnabrück, FB 3

Katholische Theologie


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

News am Institut für Katholische Theologie 

_________________________________________________________________

Prof. Dr. Margit Eckholt: BA/MA-Kolloquium dogmatisch-theologisch/fundamentaltheologisch

Am Montag, den 27.03.2017 von 11:00 - 13:00 Uhr findet im Raum 17/204
das nächste Kolloquium-Treffen statt. Das Kolloquium dient der Vorstellung der laufenden Bachelor- und Masterprojekte.

 ________________________________________________________________

Klarstellung zu den Anforderungen "Latein für Theologiestudierende" und Sprachanforderungen für Lehramt am Gymnasium (hier: Neuregelung Oktober 2015)

Wir unterscheiden "fachbezogene Grundkenntnisse" und "fachbezogene Kenntnisse". 1) fachbezogene Grundkenntnisse in Latein (Grundschulen, berufliche Schulen) umfassen den Kurs "Latein für Theologen I" - also einen Kurs über ein Semester á 4 SWS (jeweils nur im WS angeboten) 2) fachbezogene Kenntnisse in Latein (Haupt- und Realschulen; Gymnasien) umfassen die Kurse "Latein für Theologen I" sowie "Latein für Theologen II" - also ein Kurs über zwei Semester á 4 SWS. Wer bereits auf der Schule mindestens ein Jahr Latein gelernt hat, erfüllt die Anforderungen "fachbezogene Grundkenntnisse"; wer mindestens 2 Jahre Latein gelernt hat, kann sich "fachbezogene Kenntnisse" bescheinigen lassen. Die Gleichwertigkeitsfeststellung erhalten Sie nach Vorlage der Schulzeugnisse in der Sprechstunde von Prof. Steins. 3) Für das Lehramt am Gymnasium werden zusätzlich fachbezogene Kenntnisse in Hebräisch oder Griechisch gefordert – also ein Kurs über zwei Semester á 4 SWS („Hebräisch bzw. Griechisch für Theologen I und II“) nach Wahl. Die Regelungen gelten, die Prüfungsordnungen müssen noch entsprechend angepasst werden.